Abstimmung über die Grundsätze der Freienvertretung im MDR

12. Juni 2017  

In den vergangenen zwei Jahren haben die MDR-Sprecherräte intensiv daran gearbeitet, die Vertretung der Interessen der Freien bei MDR und KiKa auf eine verbindliche Basis zu stellen. Entstanden sind die „Grundsätze der Freienvertretung im Mitteldeutschen Rundfunk“.

Damit diese in Kraft treten können, brauchen sie noch die Zustimmung der Freien. Deshalb haben die Freienräte am 12. Mai 2017 zur Registrierung zur Abstimmung über diese Grundsätze aufgerufen. Abstimmungsberechtigt sind alle freien Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des MDR und des KIKA, die sich innerhalb der Registrierungsfrist zur Abstimmung mit vollständigen Angaben angemeldet haben.

Bis zum 5. Juni 2017, 24.00 Uhr lief die Registrierungsphase und sie wurde rege genutzt. Nach Prüfung der eingegangenen Mails konnten insgesamt 353 freie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur Abstimmung zugelassen werden.

Die tatsächliche Abstimmung erfolgt nun online über die Firma „Polyas“ aus Berlin. Jede/r registrierte freie Mitarbeiter/in erhält von „Polyas“ eine Mail mit individuellen Zugangsdaten zur Abstimmung.

Die Möglichkeit zur Abstimmung besteht vom 12. Juni 2017, 12 Uhr bis zum 25. Juni 2017, 22.00 Uhr.

Wir werden das Ergebnis der Abstimmung dann am 26. Juni 2017 erhalten und veröffentlichen.

Für die Annahme der „Grundsätze der Freienvertretung im Mitteldeutschen Rundfunk“ reicht die einfache Mehrheit der abgegebenen Stimmen.

Eure Freienräte

2 Kommentare zu “Abstimmung über die Grundsätze der Freienvertretung im MDR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *